Beat Tschümperlin, Jörg Stoller und Thomas Wild im Ruhestand

Mit ihrer Arbeit prägten Beat Tschümperlin, Jörg Stoller und Thomas Wild die SRF Musikwelle teilweise von der ersten Stunde an. Nun sind die drei Radio-Urgesteine offiziell in den Ruhestand getreten.

Während Thomas Wild als langjähriger Musikredaktionsleiter vor allem im Hintergrund für die SRF Musikwelle tätig war, gingen die Stimmen von Beat Tschümperlin und Jörg Stoller über den Äther und wurden zu klingenden Visitenkarten des Senders. Obschon die Pensionierung der drei Radiomacher nun offiziell vollzogen ist, stehen sie ihrem langjährigen Arbeitgeber als willkommene Joker weiterhin zur Verfügung. So wird beispielsweise Beat Tschümperlin in diesem Jahr noch Live-Sendungen wie «Zoogä-n-am-Boogä» oder «Älplerwunschkonzert» moderieren.

Langweilig wird es dem abtretenden Trio auch abseits von SRF nicht. Jörg Stoller geht vermehrt auf Reisen und moderiert auf diversen Flüssen in Europa die volkstümlichen Programme von Musik-Flussfahrten, Thomas Wild sitzt weiterhin bei Bands am Schlagzeug und Beat Tschümperlin steht an diversen Schwingfesten als Platzsprecher im Einsatz. Neu ins Team der SRF Musikwelle gefunden haben Ueli Stump (Gupfbuebä, quartett waschächt), Renate Anderegg (ehemals Familienkapelle Anderegg) und die Blasmusikerin Irene Lustenberger. Das Pensum von Dani Häusler wurde um einige Stellenprozente erweitert.

Mehr über das Team der SRF Musikwelle:
www.srf.ch/radio-srf-musikwelle/ueber-uns