Kapelle Cholfirst

Beschreibung

Die Kapelle CHOLFIRST hat ihre Heimat im Zürcher Weinland, dem nördlichsten Teil des Kantons Zürich, wo auch der Jura-Ausläufer und Namensgeber “Cholfirst” als markanter, bewaldeter Hügelzug über einer lieblichen Landschaft wacht.

In der Instrumentierung und Spielart orientiert sich die Kapelle Cholfirst am modernen Innerschweizer-Stil, wie dieser von renommierten Komponisten und Interpreten wie Heiri Meier, Jost Ribary, Hans Aregger, Carlo Brunner u.v.a. geprägt worden ist.

Je nach Anlass und Publikum ist sich die Kapelle natürlich nicht zu schade, gelegentlich auch in andere Sparten zu wechseln, und z.B. gern gehörte alte Schlager, Slow-Foxes, Tangos, Englisch-Walzer usw. aufzuspielen.

Der überaus reichhaltige Fundus an melodiösen und harmonisch interessanten Kompositionen eignet sich – in der lüpfigen und schmissigen Interpretation der Kapelle Cholfirst – hervorragend für Anlässe mit einem gewissen volkstümlichen Charakter, zum Beispiel: Konzerteinlagen und Tanzmusik an Vereinsunterhaltungen und -Festen, Frühschoppen- und Beizenkonzerte, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Jubiläen, Firmen- und Kulturanlässe u.v.m.Die Kapelle CHOLFIRST hat ihre Heimat im Zürcher Weinland, dem nördlichsten Teil des Kantons Zürich, wo auch der Jura-Ausläufer und Namensgeber “Cholfirst” als markanter, bewaldeter Hügelzug über einer lieblichen Landschaft wacht.

In der Instrumentierung und Spielart orientiert sich die Kapelle Cholfirst am modernen Innerschweizer-Stil, wie dieser von renommierten Komponisten und Interpreten wie Heiri Meier, Jost Ribary, Hans Aregger, Carlo Brunner u.v.a. geprägt worden ist.

Je nach Anlass und Publikum ist sich die Kapelle natürlich nicht zu schade, gelegentlich auch in andere Sparten zu wechseln, und z.B. gern gehörte alte Schlager, Slow-Foxes, Tangos, Englisch-Walzer usw. aufzuspielen.

Der überaus reichhaltige Fundus an melodiösen und harmonisch interessanten Kompositionen eignet sich – in der lüpfigen und schmissigen Interpretation der Kapelle Cholfirst – hervorragend für Anlässe mit einem gewissen volkstümlichen Charakter, zum Beispiel: Konzerteinlagen und Tanzmusik an Vereinsunterhaltungen und -Festen, Frühschoppen- und Beizenkonzerte, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Jubiläen, Firmen- und Kulturanlässe u.v.m.Die Kapelle CHOLFIRST hat ihre Heimat im Zürcher Weinland, dem nördlichsten Teil des Kantons Zürich, wo auch der Jura-Ausläufer und Namensgeber “Cholfirst” als markanter, bewaldeter Hügelzug über einer lieblichen Landschaft wacht.

In der Instrumentierung und Spielart orientiert sich die Kapelle Cholfirst am modernen Innerschweizer-Stil, wie dieser von renommierten Komponisten und Interpreten wie Heiri Meier, Jost Ribary, Hans Aregger, Carlo Brunner u.v.a. geprägt worden ist.

Je nach Anlass und Publikum ist sich die Kapelle natürlich nicht zu schade, gelegentlich auch in andere Sparten zu wechseln, und z.B. gern gehörte alte Schlager, Slow-Foxes, Tangos, Englisch-Walzer usw. aufzuspielen.

Der überaus reichhaltige Fundus an melodiösen und harmonisch interessanten Kompositionen eignet sich – in der lüpfigen und schmissigen Interpretation der Kapelle Cholfirst – hervorragend für Anlässe mit einem gewissen volkstümlichen Charakter, zum Beispiel: Konzerteinlagen und Tanzmusik an Vereinsunterhaltungen und -Festen, Frühschoppen- und Beizenkonzerte, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Jubiläen, Firmen- und Kulturanlässe u.v.m.Die Kapelle CHOLFIRST hat ihre Heimat im Zürcher Weinland, dem nördlichsten Teil des Kantons Zürich, wo auch der Jura-Ausläufer und Namensgeber “Cholfirst” als markanter, bewaldeter Hügelzug über einer lieblichen Landschaft wacht.

In der Instrumentierung und Spielart orientiert sich die Kapelle Cholfirst am modernen Innerschweizer-Stil, wie dieser von renommierten Komponisten und Interpreten wie Heiri Meier, Jost Ribary, Hans Aregger, Carlo Brunner u.v.a. geprägt worden ist.

Je nach Anlass und Publikum ist sich die Kapelle natürlich nicht zu schade, gelegentlich auch in andere Sparten zu wechseln, und z.B. gern gehörte alte Schlager, Slow-Foxes, Tangos, Englisch-Walzer usw. aufzuspielen.

Der überaus reichhaltige Fundus an melodiösen und harmonisch interessanten Kompositionen eignet sich – in der lüpfigen und schmissigen Interpretation der Kapelle Cholfirst – hervorragend für Anlässe mit einem gewissen volkstümlichen Charakter, zum Beispiel: Konzerteinlagen und Tanzmusik an Vereinsunterhaltungen und -Festen, Frühschoppen- und Beizenkonzerte, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Jubiläen, Firmen- und Kulturanlässe u.v.m.Die Kapelle CHOLFIRST hat ihre Heimat im Zürcher Weinland, dem nördlichsten Teil des Kantons Zürich, wo auch der Jura-Ausläufer und Namensgeber “Cholfirst” als markanter, bewaldeter Hügelzug über einer lieblichen Landschaft wacht.

In der Instrumentierung und Spielart orientiert sich die Kapelle Cholfirst am modernen Innerschweizer-Stil, wie dieser von renommierten Komponisten und Interpreten wie Heiri Meier, Jost Ribary, Hans Aregger, Carlo Brunner u.v.a. geprägt worden ist.

Je nach Anlass und Publikum ist sich die Kapelle natürlich nicht zu schade, gelegentlich auch in andere Sparten zu wechseln, und z.B. gern gehörte alte Schlager, Slow-Foxes, Tangos, Englisch-Walzer usw. aufzuspielen.

Der überaus reichhaltige Fundus an melodiösen und harmonisch interessanten Kompositionen eignet sich – in der lüpfigen und schmissigen Interpretation der Kapelle Cholfirst – hervorragend für Anlässe mit einem gewissen volkstümlichen Charakter, zum Beispiel: Konzerteinlagen und Tanzmusik an Vereinsunterhaltungen und -Festen, Frühschoppen- und Beizenkonzerte, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Jubiläen, Firmen- und Kulturanlässe u.v.m.Die Kapelle CHOLFIRST hat ihre Heimat im Zürcher Weinland, dem nördlichsten Teil des Kantons Zürich, wo auch der Jura-Ausläufer und Namensgeber “Cholfirst” als markanter, bewaldeter Hügelzug über einer lieblichen Landschaft wacht.

In der Instrumentierung und Spielart orientiert sich die Kapelle Cholfirst am modernen Innerschweizer-Stil, wie dieser von renommierten Komponisten und Interpreten wie Heiri Meier, Jost Ribary, Hans Aregger, Carlo Brunner u.v.a. geprägt worden ist.

Je nach Anlass und Publikum ist sich die Kapelle natürlich nicht zu schade, gelegentlich auch in andere Sparten zu wechseln, und z.B. gern gehörte alte Schlager, Slow-Foxes, Tangos, Englisch-Walzer usw. aufzuspielen.

Der überaus reichhaltige Fundus an melodiösen und harmonisch interessanten Kompositionen eignet sich – in der lüpfigen und schmissigen Interpretation der Kapelle Cholfirst – hervorragend für Anlässe mit einem gewissen volkstümlichen Charakter, zum Beispiel: Konzerteinlagen und Tanzmusik an Vereinsunterhaltungen und -Festen, Frühschoppen- und Beizenkonzerte, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Jubiläen, Firmen- und Kulturanlässe u.v.m.Die Kapelle CHOLFIRST hat ihre Heimat im Zürcher Weinland, dem nördlichsten Teil des Kantons Zürich, wo auch der Jura-Ausläufer und Namensgeber “Cholfirst” als markanter, bewaldeter Hügelzug über einer lieblichen Landschaft wacht.

In der Instrumentierung und Spielart orientiert sich die Kapelle Cholfirst am modernen Innerschweizer-Stil, wie dieser von renommierten Komponisten und Interpreten wie Heiri Meier, Jost Ribary, Hans Aregger, Carlo Brunner u.v.a. geprägt worden ist.

Je nach Anlass und Publikum ist sich die Kapelle natürlich nicht zu schade, gelegentlich auch in andere Sparten zu wechseln, und z.B. gern gehörte alte Schlager, Slow-Foxes, Tangos, Englisch-Walzer usw. aufzuspielen.

Der überaus reichhaltige Fundus an melodiösen und harmonisch interessanten Kompositionen eignet sich – in der lüpfigen und schmissigen Interpretation der Kapelle Cholfirst – hervorragend für Anlässe mit einem gewissen volkstümlichen Charakter, zum Beispiel: Konzerteinlagen und Tanzmusik an Vereinsunterhaltungen und -Festen, Frühschoppen- und Beizenkonzerte, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Jubiläen, Firmen- und Kulturanlässe u.v.m.

Keine anstehenden Ereignisse

x
  • Akzeptierte Datentypen: jpg, png.
    Bilder müssen mindestens sein 800x450
x
  • Bilder müssen mindestens sein 800x450