KleinKunst StädtliFest Weesen

17 Aug, 2019

17:00 Uhr

Beschreibung

Das sechste KleinKunst StädtliFest, das am Samstag, 17. August stattfindet, wartet mit einer breiten Palette an internationalen Künstlern auf. Dieses Jahr zeigen neun Künstler oder Gruppen auf drei Bühnenstandorten im idyllischen Städtchen ihre Darbietungen. Auch ganz junge Talente aus dem Linthgebiet und Glarnerland haben ihren grossen Auftritt. Die heuer auftretenden internationalen und lokalen Künstler, Interpreten, Illusionisten, Musiker und Artisten zeigen ein bemerkenswertes Programm. Dazu gehört beispielsweise der aus Argentinien stammende «Tony Fratello». Man wäre versucht, ihn als einfachen Strassenclown zu betiteln. Aber weit gefehlt. Mit seiner Show, einer Mischung von feinem Humor, Artistik, Musik und Jonglage, weiss er das Publikum zu begeistern. Zum ersten Mal sind auch Alphornspieler mit von der Partie. Das unkonventionelle Alphorn-Quartett aus der Zentralschweiz ist im Frühling 2007 entstanden und tourt seit 2010 durch die Gegend. Als weiteres musikalisches Highlight gilt die Band «Nobody’s Fault». Die Sängerin, Erna Staubli, ist in Weesen wohnhaft. Deshalb vertritt «Nobody’s Fault» heuer die lokale Künstlerszene. In der amerikanischen Volkmusik ist die Band zuhause. Mit Bluegrass, Folk oder Country sorgt die Band für musikalische Höhepunkte. Das Programm verspricht weitere künstlerische Highlights. Besonders erwähnt sei zum Beispiel auch das Duo «Monsieuer & Pianistin Nora Born». Der Clown Monsieur führt die Besucher zurück zum Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Begleitet von Nora Born am Miniaturflügel beeindruckt der Clown durch sein wortloses, grimmiges Auftreten und ist dabei doch urkomisch. Eine fachkundige Jury wird die Künstlerdarbietungen beurteilen. Am Schluss des Abends wird der bekannte Kleinkunstpreis «Weesner Wassertropfen» verliehen. Wie bis anhin gehört zu jedem Standort auch immer eine Festwirtschaft mit kulinarischen Köstlichkeiten. Mit Sicherheit ein spezieller Hingucker ist die «Grüne Bühne» mit den Young Talents. Junge Talente aus der Region zeigen ihr Können und unterhalten das Publikum auf unterschiedlichste Art und Weise. Wie an sämtlichen Strassenkunst-Festivals üblich, spielen die Künstler auch in Weesen ohne eine fixe Gage. Der einzige Lohn ist das Hutgeld. Den musikalischen Auftakt des Abends machen die Damen und Herren von «Stahlchäfer». Eine regionale Steelband mit ordentlich Power. Sie werden auf der «Grünen Bühne», auf der anschliessend die jungen Talente auftreten, spielen. Reservieren Sie sich diesen unvergesslichen Abend mit einmaliger Unterhaltung in einem idyllischen Ambiente – dem Städtchen Weesen.

x
  • Akzeptierte Datentypen: jpg, png.
    Bilder müssen mindestens sein 800x450
x
  • Bilder müssen mindestens sein 800x450